Historie

Ausgestattet mit einer Drehbank und einer Fräse gründete Alexander Mohr am 1. März 1973 in Hausen bei Mayen sein Unternehmen Mohr Metallbearbeitung.

Spezialisiert auf die Einzelanfertigung und Kleinserien von Maschinen- und Metallteilen, sowie der Überholung und Instandhaltung im Maschinenbau wuchs das Unternehmen stetig und zog 1977 in die Hausener Straße nach Mayen.

1998 machte die steigende Auftragslage den Bau einer neuen Produktionshalle mit 800 m² Fläche notwendig.

Heute hat der Betrieb acht Mitarbeiter, verfügt über ein eigenes Konstruktions- und Entwicklungsbüro und ist hauptsächlich für die Papier- und Bergwerkindustrie tätig.

Um das Tätigkeitsfeld für Neukunden besser einzugrenzen, entschloss man sich, im Jahr 2008 zu der Namensänderung in die Mohr Maschinenbau GmbH.